100 Jahre DLRG – 80 Jahre DLRG-OG Bramsche e.V.

2013 wird die DLRG 100 Jahre alt. Anlass zur Gründung war ein Unglück an der Seebrücke in Binz/Rügen, bei dem Anwesende keine Hilfe leisten konnten, weil sie nicht schwimmen konnten. Grund genug, die DLRG zu gründen. Dieses Jubiläum wird im Oktober in Berlin vom 16.-20.10.2013 begangen. Aber auch der DLRG Ortsgruppe Bramsche  e.V. feiert! Seit nunmehr 80 Jahren gibt es in Bramsche eine Ortsgruppe der  DLRG, die vom Gynäkologen Dr. Schmalz 1933 gegründet wurde.


Zum offiziellen Festakt begrüßte die Vorsitzende Sabine Reese-Holstein  im Jugend- und Ausbildungsheim den stellvertretenden Bürgermeister Lars Rehling, den Vorsitzenden des Kreissportbundes Osnabrück-Land Hans Wedegärtner, die Vizepräsidentin des Behindertensportverbandes Niedersachsen e.V. Jutta Schlochtermeyer, Siegfried Schnarr vom DLRG-Bezirk Osnabrück, Vertreter Bramscher Vereine und Förderer sowie den Vorstand und Mitglieder der DLRG-OG Bramsche e.V. Musikalisch führte Martin Gehrmann mit dem Akkordeon durch den Festakt.


Während ihrer Rede gab Sabine Reese-Holstein einen Überblick über Aktivitäten, Verantwortung und Entwicklung der DLRG-OG Bramsche e.V. in den vergangenen 80 Jahren.


In dieser Zeit haben sich immer wieder Menschen gefunden, die sich an den immer vielseitiger werdenden Aufgaben der DLRG beteiligt und ihre Freizeit dem Allgemeinwohl zur Verfügung gestellt haben. War zunächst die Rettungsschwimmausbildung die Aufgabe der DLRG, so hat sich das Spektrum sehr erweitert: Aufklärung der Bevölkerung über Gefahren am und im Wasser, Förderung des Anfängerschwimmens, Förderung des Schwimmunterrichts, Förderung des Breitensports im Element Wasser, Aus- und Fortbildung von Schwimmern, Rettungsschwimmern, Bootsführern, Funkern und Einsatztauchern, Aus- und Fortbildung für Hilfsmaßnahmen in Notfällen sowie die Erteilung entspr. Befähigungszeugnisse, Planung, Organisation und Durchführung des Wasserrettungs- und Wasserbergungsdiensten, Mitwirkung bei der Abwendung und Bekämpfung von Katastrophen am und im Wasser, Mitwirkung im Rahmen gesetzlicher und vertraglicher Regelungen des Rettungswachdienstes, Natur- und Umweltschutz am und im Wasser sowie die Förderung jugendpflegerischer Arbeit sind heute wichtige Aufgaben.
Sie bedankte sich mit Nachdruck bei allen Beteiligten für ihren ehrenamtlichen persönlichen Einsatz. „Nur so konnte die DLRG zu dem werden, was sie heute ist“., sagte Sabine Reese-Holstein und fügte hinzu: Derzeit habe der Verein rd. 750 Mitglieder. Ziel ist es bis Ende 2015 die Mitgliederzahl auf 1000 zu erhöhen, sagte Reese-Holstein.


Lars Rehling, stellvertretender Bürgermeister sparte nicht mit Lob. „Professionalität und Begeiste-rung sind charakteristisch für die DLRG“, hob er hervor. Daher sei die Stadt Bramsche sehr stolz auf die DLRG-OG Bramsche e.V. Aus bescheidenen Anfängen heraus habe sich der Verein im Herzen von Bramsche entwickelt und mit dem 2001 errichteten Jugend- und Ausbildungsheim seinen festen Platz am Hasesee gefunden. Er betonte die Notwendigkeit des ehrenamtlichen Engagements der DLRG`ler, die im Notfall Leben retten und dabei ihre eigene Gesundheit riskieren. Ebenso freue es ihn besonders, dass die DLRG-OG Bramsche e.V. den Spagat zwischen den Generationen schaffe. „Jeder, egal ob jung oder alt, jeder findet hier seinen Platz“, so der stellvertretenden Bürgermeister Lars Rehling.
Hans Wedegärtner, Vorsitzende des Kreissportbundes Osnabrück-Land begrüßte ganz besonders die über 90 jährige Frau Torlage, die bereits seit den 30er Jahren Mitglied der DLRG ist und 1936 den damaligen Leistungsschein erworben hat. Er überbrachte die besonderen Grüße des Vorstandes des Kreissportbundes und übergab einen Ball, den sich Ehrenamt und Hauptamt zuspielen können (sollten?).


Jutta Schlochtermeyer, Vizepräsidentin des Behindertensportverbandes Niedersachsen brachte ihre Freude zum Ausdruck, mit der DLRG-OG Bramsche e.V. ein junges Mitglied im BSN kennenzulernen, welches selbst schon 80 Jahre alt ist. Sie sensibilisierte für das Thema Inklusion, welches auch die Vereine und Verbände etwas angeht. Außerdem bot sie die Hilfe und Unterstützung des BSN an, wenn Bedarf besteht.


Am Nachmittag lud die DLRG-OG Bramsche e.V. dann zum „Tag der offenen Tür und Familienfest“ ein. Der Just-For-Fun Chor begeisterte mit einem schwungvollen und vielseitigen Programm. Die jungen DLRG-Mitglieder demonstrierten ihr Können und beantworteten souverän alle Fragen. DLRG-ler Christian Jörges demonstrierte die Herz-Lungen-Wiederbelebung an einer Puppe. Boote und Fahrzeuge waren zu begutachten. Neben Kinderspielen und einer  Tombola erkundeten Interessierte, vor allem Kinder und Jugendliche, den Hasesee per Schlauchboot. „Mal schauen, wie die Landschaft aus einer anderen Perspektive aussieht“, hieß es kurz nach dem Ablegen aus dem Boot, und die vierjährige Finja zeigte sich nach der Fahrt begeistert. Zum Aufwärmen und zu netten Gesprächen traf man sich bei Kaffee und Kuchen im Jugend- und Ausbildungsheim.

_______________________________________________________________________

Im Rahmen des Bramscher Ferienspaßes führte die DLRG-OG Bramsche e.V. eine Schlauchboottour auf der Hase durch

Die Tour inkl. Verpflegung- kleines Picknick unterwegs hat Veronika Bremerkamp organisiert. Von Pente bis zum Zuleiter in Sögeln paddelten 38 Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren verteilt auf drei große Schlauchboote mit  Unterstützung von Axel Meierkord, Bert Hoffrichter, Herbert Bremerkamp, und Christian Jörges (alle vier DLRG-OG Bramsche e.V.) sowie Jörg Klung und Hans-Heinrich Schütte. Gemeinsames Paddeln und Vorankommen erfordert  Teamgeist – dies erkannten die Kinder sehr schnell. Während der Schlauchboottour hatte der Wettergott ein Einsehen mit der Gruppe – es blieb trocken. Am Zuleiter in Sögeln angekommen, hatten alle Teilnehmer und Helfer Hunger und Durst. Sie freuten sich, dass Martin Gimbel von der DLRG-OG Bramsche e.V. schon den Grill vorbereitet hatte, so dass leckere Würstchen mit Brötchen gegessen werden konnten. Die Bootstour fand so einen schönen Ausklang bei Gegrilltem, Getränken und guten Gesprächen.
Da die Tour für alle ein schönes Gemeinschaftserlebnis, verbunden mit Gemeinsamkeit und Spaß war, wird diese Aktion im Rahmen des Bramsche Ferienspaßes sicherlich wieder angeboten – waren sich Veronika Bremerkamp von der DLRG-OG Bramsche e.V. und Sabine Rehse vom Bramscher Ferienspaß einig.

_______________________________________________________________________

Rallye im Hasebad - der Weihnachtsmann hatte Leckereien dabei

Kurz vor Weihnachten kam der Weihnachtsmann ins Hase Bad Bramsche. Die Stadtwerke Bramsche gewährten allen Besuchern vormittags bis 12:00 Uhr freien Eintritt. Kathrin Walther und Birte Ostendorfhaben hatten sich zusammen mit weiteren Jugendlichen eine interessante Rallye ausgedacht, die Geschick erforderte und viel Spaß gemacht hat. 60 Kinder erprobten den Umgang mit verschiedenen Rettungsgeräten wie dem Rettungsball. Sie tauchten durch verschiedene Ringe, überwanden eine große Matte und bewältigten verschiedene Strecken. Der Weihnachtsmann überreichte im Rahmen einer kleinen Siegerehrung jedem teilnehmenden Kind eine Teilnehmerurkunde und einen Stutenkerl Die Robbe „Nobbi“ half dem Weihnachtsmann bei der Überreichung der Stutenkerle.

_________________________________________________________________________

In der Weihnachtsbäckerei:
DLRG-Jugend der OG Bramsche veranstaltet große Weihnachtsbäckerei


Seit vielen Jahren veranstaltet die DLRG Jugend der Ortsgruppe Bramsche eine Weihnachtsbäckerei für alle Kinder der Ortsgruppe.
So auch wieder in diesem Jahr: 25 Kinder und 10 Betreuer kamen zusammen und backten Spritzgebäck und Plätzchen aus Mürbeteig. Dabei wurden Plätzchen ausgestochen oder auch durch einen Fleischwolf mit Spezialaufsatz gedreht.
Das große Highlight war das Überziehen der Plätzchen mit weißer, Vollmilch und Zartbitter Schokolade. Hierbei hatten die Kinder besonders viel Spaß (und der ein oder andere Schokoladenfinger konnte anschließend abgeleckt werden).
Am Ende hat natürlich auch jedes Kind natürlich auch viele selbst gebackene Kekse mit nach Hause genommen.
Es hat allen Kindern wieder sehr viel Spaß gemacht und die DLRG Jugend in Bramsche freut sich schon auf das Backen im nächsten Jahr!

Nachrichtenübersicht